Bioscan

Bioscan – Untersuchung des Bluts

Der Bioscan analysiert nicht das Blut im Sinne einer labortechnischen Diagnostik, sondern führt einen quantenphysikalischen Resonanzvergleich durch.

Der Bioscan Skalarwellen-Analysator basiert auf einer bioenergetische Spektralanalyse.

Dieses nicht-invasive Verfahren macht sich dabei die elektromagnetischen Wellensignale, die durch den menschlichen Körper erzeugt werden, für Analysezwecke zu Nutze.

Die Frequenz und die Energie der magnetischen Felder des menschlichen Körpers lassen sich über einen Sensor bestimmen.
Über einen Resonanzvergleich (Quantenphysik) können Abweichungen von den Normwerten bestimmt werden.

Vorbeugend oder speziell werden Berufs- und altersbedingte Beschwerden sowie Lifestyle-Erkrankungen in den Bereichen Herz-Kreislauf, Gelenke, Rücken und Muskeln, Schlaf-, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Erschöpfungs- und Schmerzzustände, Depressionen, Schwächen des Immun-Abwehrsystems und Übergewicht behandelt.

Bioscan Untersuchungen mit folgenden Werten:

  • Kardiovaskuläre und zerebrovaskuläre Parameter 
  • Parameter zu diversen Organfunktionen, z.B. Magen-Darm-Funktion 
  • Parameter zu den Knochen, z.B. Knochendichte 
  • Parameter zum Blutzucker
  • Parameter zum endokrinen System
  • Allgemeiner körperlicher Zustand
  • Homotoxine
  • Spurenelemente
  • Vitamine
  • Aminosäuren, CoEnzyme
  • Parameter zu Allergie-Sensibilitäten
  • Parameter zu Fettleibigkeit
  • Body-Index
  • Schwermetallen
  • Parameter zum Immunsystem
  • Parameter zur Haut
  • Parameter zu den Augen
  • Parameter zur Prostata und männlicher Sexualfunktion
  • Parameter zur weiblichen Brust
  • Gynäkologische Parameter

Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: Kontakt